Riomaggiore

Riomaggiore

wo sich das Leben in Cinque Terre abspielt
Riomaggiore ist am südlichsten Punkt von Cinque Terre gelegen. Die Ortschaft mit etwa 1540 Einwohnern befindet sich im Tal des Flusses Rivus Maior. Die hohen, typisch italienischen Häuser erheben sich über der Hafenbucht und bilden an den steilen Hängen eine terrassenförmige Struktur. Auf diese Weise werfen sie große Schatten auf die recht engen Gassen des Dorfes. Inmitten der bunten Häuser befindet sich im Herzen des Örtchens die Kirche San Giovanni Battista. In dieser Ortschaft beginnt außerdem der Liebespfad „Via dell’ Amore, welcher zum nördlicher gelegenen Nachbarsort der 5 Terre führt. Noch mehr Romantik findet sich auf der Terrasse, die sich hinter dem Schloss von Riomaggiore befindet. Von hier aus kann man einen herrlichen Ausblick auf die Küstenlandschaft und den Wanderweg „Azzurro" genießen.
Das Fischerdorf Riomaggiore

Ausblick von einem Restaurant in Riomaggiore
Da das Dörfchen viele Jahrhunderte lang nur über dem See- oder Fußweg erreichbar war, lebten die Bewohner lange Zeit von der Außenwelt abgeschottet. Überlieferungen zufolge wurde Riomaggiore bereits im 8. Jahrhundert von Griechen gegründet, die sich auf der Flucht befanden. Durch Erdaufschüttungen wurden Steinmauern angelegt, um den Ort bewohnbar zu machen. Auch wurden so die Weinanbauflächen geschaffen, wodurch der Ort seit jeher seine Haupteinnahmequelle sichert. Die heute existierenden Häuser sind im typisch ligurischen Stil gebaut und bemalt worden. Dem Schema der Turmbauten entsprechend sind die Bauwerke jeweils drei bis vier Stockwerke hoch. In die Häuser gelangt man sowohl über die vorderen Haupt- als auch über die Hintereingänge, was die ligurischen Wohnhäuser so sonderlich macht.

Das Leben in Riomaggiore ist bunt und heiter: Wer das Nachtleben sucht, ist hier genau richtig. Besonders im Sommer legen die DJs fleißig auf und laden zum ausgiebigen Feiern und Tanzen ein. An den Wochenenden finden regelmäßig Konzerte statt. Außerdem ist die Auswahl an Restaurants und Cafés groß, teilweise sogar mit Meerblick. Auch gibt es einen leicht felsigen Strand, an dem man sich ausruhen, sonnen und im kristallklaren Wasser baden kann. Natürlich ist der Ort nicht nur zum Feiern und Baden, sondern auch für Erkundungstouren geeignet: Auf dem Hügel oberhalb von Riomaggiore erwartet den Besuchern eine Kirche mit imposantem Panoramablick auf die pittoreske Küstenlandschaft.
Riomaggiore vom Meer aus